Über uns ...

Wir, das sind mein Mann Mario, unsere Kinder Zoe (geb. 2003) und Mika (geb. 2006) und ich, Katja.
Zu Hause sind wir in Hattorf, einem großen Dorf am Südharzrand. Dort leben wir zusammen mit ein paar Meerschweinchen, Fischen und unseren Rhodesian Ridgeback Hündinnen Chani und Gioia.

Wir alle können uns ein Leben ohne unsere Hunde nicht mehr vorstellen. Sie begleiten uns überall hin, sind uns Freunde in allen Lebenslagen, schenken uns Vertrauen und ihre unendliche Liebe und wenn nötig, beschützen sie uns!

 

 

Ich wuchs mit allerlei Tieren auf, die schon immer eine große Rolle in meinem Leben spielten. Einige von ihnen hatten auch Nachwuchs bei mir. Das Wunder der Vermehrung faszinierte mich schon immer.
1998 erzählte mir ein Arbeitskollege von seinem Hund, einem Rhodesian Ridgeback. Ich kannte viele Rassen, doch von dieser hatte ich noch nicht gehört. Am nächsten Tag brachte er ihn mit zur Arbeit, und es war um mich geschehen! Für mich stand fest: Sobald es unsere Lebensumstände zuließen, würde ein Rhodesian Ridgeback unser Leben bereichern.

Zu diesem Zeitpunkt war mein Mann wenig begeistert von einem Hund …. eigentlich eher völlig dagegen. 10 Jahre hat es gedauert bis mein Traum Wirklichkeit wurde. In dieser Zeit las ich sehr viel über die Rasse und fragte mich auch immer wieder kritisch, ob ich es schaffen würde, einem solchen Hund ein artgerechtes Zuhause zu bieten. Als unser Sohn etwas mehr als ein Jahr alt war, begann ich mit der Züchtersuche. Mein Mann hatte mir zu Liebe nachgegeben und half mir dabei. Besonders wichtig war uns der Charakter der Hündin, denn durch sie werden die Welpen am stärksten geprägt. Unsere Chani vereint in sich die positiven Eigenschaften ihrer Mutter und ihres Vaters und brauchte nicht lange, um sich einen Platz im Herzen meines Mannes und neben ihm auf dem Sofa zu erobern! Mein Herz und das unserer Kinder hatte sie bereits beim ersten Besuch bei der Züchterin im Sturm erobert!

Drei Jahre später zog unsere Schnecki Gioia bei uns ein, die sich nicht nur sehr erfolgreich auf Shows präsentiert, sondern auch eine hervorragende Mutter mit besten Instinkten ist.

Im April 2015 kam dann unsere kleine Rakete Maya dazu, die wir aus unserem ersten Wurf behalten haben. Sie sorgt für jede Menge Leben in unserem Haus und erstaunt uns immer wieder mit ihrem Einfallsreichtum, wenn es darum geht, etwas auszuhecken ;-)

Heute können wir uns gar nicht mehr vorstellen wie es ohne unsere 3 Mädels wäre und genießen jeden Moment mit ihnen!
Dieser Liebe ist auch der Name unserer Zucht gewidmet: „TUNAPENDANA“ Das ist Kiswahili und bedeutet: „Wir lieben uns.“